CentrumCultur

Unsere Kursangebote im Überblick

  • Alphabetisierungskurse
  • Integrationskurse
  • Bewerbungstraining für Schüler
  • Handarbeiten und basteln in der Mini-Ini
  • Hausaufgabenhilfe für Schüler
  • Literaturgruppe
  • Schach-AG
  • Senioren online
  • Yoga

....und vieles mehr auf dieser Seite!

Integrationskurse

Kursteilnehmerin an der Tafel

Die AWO Unterbezirk Ruhr-Mitte als Integrationskursträger

Seit Oktober 2013 ist die AWO, Unterbezirk Ruhr-Mitte, zugelassener Kursträger nach dem Zuwanderungsgesetz, seit 2015 auch die AWO-Tochter bobeq GmbH. Integrationskursträger bieten Integrationskurse an und melden Kursteilnehmer beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Ein Integrationskurs – was ist das?

Jeder Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs.
Wenn es um Integrationskurse geht, sieht das Aufenthaltsgesetz unterschiedliche Regeln für die Teilnahme von Zugewanderten vor.

Mehr lesen:

Aktuelles Integrationskursangebot der bobeq

Kurdisch lernen...

Das CentrumCultur bietet an, die kurdische Sprache zu erlernen.
Die Kurse finden jeden Samstag in den Räumen des CC, August-Bebel-Platz 2a, statt:

  • 1. Sprachkursus Kurdisch für Kinder
    10:00 bis 12:00 Uhr

  • 2. Sprachkursus Kurdisch für Erwachsene
    18:00 bis 20:00 Uhr

Senioren online

Teilnehmer des Kurses

Jungen Menschen ist der Umgang mit dem Computer und dem Internet selbstverständlich.
Aber ältere Menschen, die nicht mit den neuen Medien aufgewachsen sind, haben oft Schwierigkeiten im Umgang damit.
Um Bürgerinnen und Bürger  im Seniorenalter zu schulen und ihnen die Angst vor der Arbeit am Computer oder vor dem Internet zu nehmen, findet im CentrumCultur

  • mittwochs von 16:00 – 18:00 Uhr ein Computerangebot für Seniorinnen und Senioren statt.

Teilnehmerbeitrag: 25,00 € pro Person im Monat.
Ein Quereinstieg in den Kursus ist jederzeit Möglich!

Tanzen, lachen, achtsam sein

  • „Ich lege Wert auf ein gepflegtes Inneres!“

...soll das Motto dieses Gruppenangebotes sein.
Wenn wir uns auf die Suche nach unserer inneren Schönheit machen, können wir glücklicher und gesünder durchs Leben gehen. Schwerpunkte dieser Veranstaltung, wie zum Beispiel Meditation, Yoga, Tanz, einfühlsames Kommunizieren und gesunde Ernährung, sollen dazu beitragen, diese innere Schönheit zu entfalten.

Das Angebot richtet sich an alle Frauen aus dem Stadtteil, die sich interkulturell austauschen und kennenlernen möchten.

  • Wann: ab dem 10.04.2018, immer dienstags von 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr
  • Wo: im CentrumCultur am August-Bebel-Platz 2a, 44866 Bochum

Anmeldungen vor Ort im CentrumCultur, unter 02327 328823 oder per E-Mail: d.mueller@awo-ruhr-mitte.de
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt.

Kursangebot : Kundalini Yoga

Flyer zum Kursangebot Kundalini Yoga: Text zum Inhalt und Bild einer Figur in Yoga-Haltung

  • Starke Nerven, eine flexible Wirbelsäule, emotionales Gleichgewicht und ein widerstandsfähiges Immunsystem sind nur einige der Wirkungen von Kundalini Yoga.

Termine: mittwochs, 19:00 -20:30 Uhr im CentrumCultur
Kostenbeitrag: 12,00 € pro Veranstaltung, 10we-Karte 95,00 €
Ermäßigung:  10% für Schüler, Studenten, Rentner, alleinerziehende Mütter und Arbeitslose

  • Voranmeldung erwünscht unter  0176 20000774

Veranstaltungen 2018:

Drei Autoren skizzieren drei Welten im CentrumCultur

Ankündigungsplakat Lesung von Cumert, Cicekdemir, Duman am 02.06.2018 im CentrumCultur

Internationale Lesung im CentrumCultur der AWO:
Die in den Niederlanden lebenden Autoren Kazim Cumert, Yasar Cicekdemir und Cem Duman werden

  • am Samstag, 2. Juni, um 18:00 Uhr

ihre neuen Werke vorstellen.

Inhaltlich machen sie auf die verschiedenen Richtungen, die Migration haben kann, aufmerksam. Für die AWO Ruhr-Mitte steht im Vordergund, “das Leben von Migranten in Deutschland und den Niederlanden zu vergleichen”, kündigt Mitarbeiter Mustafa Calikoglu an. Die Autoren schreiben und lesen in türkischer Sprache, lassen ihre ganz eigenen Erfahrungen in die Texte einfließen. Die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung hat AWO-Unterbezirksvorsitzender Serdar Yüksel übernommen. Der Eintritt ins CentrumCultur, August-Bebel-Platz 2a, ist frei.

Über die Autoren

Cem Duman kam 1956 in Savsat zur Welt. Er hat sechs ältere Geschwister, sein Vater war Lehrer. Die Grundschule hat er in seinem Dorf, die Mittelschule sowie das Abitur hat er in Trabzon absolviert. Es folgte ein Studium an der Fakultät für politische Wissenschaften und Öffentliche Verwaltung der Istanbul Sisli Meslek Universität. Im Jahr 1985 musste er aus politischen Gründen sein Heimatland verlassen und ging in die Niederlande, wo er heute noch lebt.

Kazim Cumert wurde 1956 in Erzincan geboren. Die Grundschule hat er in Erzincan und die Mittelschule in Ankara besucht. Nachdem er in Gökceada sein Studium beendet hatte, war er in verschiedenen Städten als Lehrer tätig. Seit 1980 ist er in den Niederlanden als Türkisch-Lehrer tätig. Sein Roman “Mesut” wurde im Februar 2018 in Ankara veröffentlicht.

1956 in Kimili geboren, hat Yasar Cicekdemir sein Abitur in Dinar gemacht, bevor er 1979 als Gastarbeiter in die Niederlande ging. Neben der Arbeit hat er seine Autorentätigkeit fortgesetzt. Sein dokumentarischer Roman Mutluluk Arayanlar (Die, die das Glück suchen) wurde im April 2018 in Istanbul veröffentlicht.

Puppentheater: Ein zauberhafter Tag

Informationen zum Puppentheaterstück (Ein zauberhafter Tag) - 3 Spalten in rot, himmelblau und grün mit Texten und Fotos der Puppen

Informationen zum Na und Puppentheater - 3 Spalten in rot, himmelblau und grün mit Texten und Fotos der Puppen

Das „Na und Theater“ spielt im CentrumCultur ein Stück für Kinder ab 4 Jahren (im Kita-Gruppenverband ist eine Teilnahme ab 3 Jahren möglich). Das Stück erzählt eine zauberhafte Geschichte über Misserfolge und Selbstvertrauen.

  • Aufführung: 14.05.2018, 10:00 Uhr

Platzbuchung unter der Rufnummer 0234 58749222 oder per E-Mail info@naund-theater.de

One Billion Rising

Logo One Billion Rising 2018

Die AWO tanzt mit

Das CentrumCultur ruft am 14.Februar 2018 um 17:30 Uhr, zur Teilnahme an der weltweiten Aktion gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen auf. Treffpunkt ist der Vorplatz des Schauspielhauses Bochum.

Bei einer TanzDemo soll die Solidarität bewiesen werden, indem alle gemeinsam auf die Straße gehen, um dort mit Tanz und Trommel ein Zeichen zu setzen.

Die Aktion ONE BILLION RISING (englisch für: Eine Milliarde erhebt sich), die seit 2013 mit ungewöhnlichen Mitteln auf Gewalttaten an Frauen aufmerksam macht, setzt sich neben der Beendung der Gewalttaten für die Gleichberechtigung und Gleichstellung der Frauen ein.

ONE BILLION RISING ist ein globaler Streik, eine Einladung zum Tanz als Ausdruck der Kraft, ein Akt weltweiter Solidarität, eine globale Demonstration der Gemeinsamkeit.
Es soll deutlich gemacht werden, dass Gewalt an Frauen und Mädchen nicht als unabänderliche Tatsache hingenommen werden darf.

Es ist eine der größten Kampagnen weltweit, um zur Beendung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit tausenden von Events in bis zu 190 Ländern der Welt aufmerksam zu machen. Seit einigen Jahren berichten auch deutsche Medien über den Kampagnentag.

Zur diesjährigen Veranstaltung unter dem Motto „Solidarität!“ ist jede/r herzlich eingeladen.

Vor Ort wird der Tanz „Break the Chain“ in einer vereinfachten Form angeleitet, sodass alle ohne Vorkenntnisse und Vorbereitung einsteigen können.

Als Zeichen der Solidarität kann ein Kleidungsstück in der Farbe Rot, Orange oder Pink angezogen werden.

www.onebillionrising.org