CentrumCultur

Kunst & Kultur

600 Jahre Wattenscheid und 10. Wattenscheider Kulturnacht

Ankündigungsplakat der 10. Wattenscheider Kulturnacht im Juni 2017 - Gelber Schriftzug auf leuchtend blauem Hintergrund, oben das Logo der Kulturnacht.

Zwei Jubiläen kommen in diesem Jahr zusammen und verschmelzen am 30. Juni 2017 zu einem großen Festakt in der Wattenscheider Innenstadt.

  • Das Motto: „Tag der Geschichte und Kultur(en).“

So haben sich die Organisatoren beider Events zusammengeschlossen, um den gemeinsamen Abend zum Erfolg werden zu lassen. Die Feierlichkeiten zum „Jubiläum 600 Jahre Wattenscheid“ dauern insgesamt fünf Tage an, die Wattenscheider Kulturnacht geht traditionell an einem Freitag über die Bühne. „Insgesamt haben wir wieder ein fein abgestimmtes und facettenreiches Musik- und Kunstprogramm in Kooperation mit den zahlreichen weiteren Akteuren zusammengestellt“, kündigt Mustafa Calikoglu (CentrumCultur) an.

Die Veranstaltungsorte sind auf diverse Zentren im Herzen der Hellwegstadt konzentriert und bieten den Besucherinnen und Besuchern ein dichtes Kulturangebot entlang der historisch-kulturellen Achse: von der katholischen Propsteikirche über den zentralen Platz „Alter Markt“, über die Stadtbücherei im Gertrudiscenter bis hin zur Alten Kirche mit dem evangelischen Gemeindezentrum und zurück sowie in diesem Jahr erstmalig in die Stadthalle.

Kulinarische Köstlichkeiten treffen auf niveauvolles Programm mit kulturellen Leckerbissen in Form von historischen Vorträgen, Lesungen, Ausstellungen, Zirkusvorstellungen, Comedy, Film und mehr. Spielorte, die sonst Teil des Alltags sind, werden zu Begegnungs-, Erlebnis- und Kulturorten. Der Eintritrt ist frei.

Weitere Informationen und das detaillierte Programm enthält der offizielle Flyer:

Flyer Kulturnacht 2017.pdf (PDF, 792 KB)1

NEWROZ 2017 - Einladung zum kurdischen Neujahrsfest

Ankündigungsplakat zum Newroz-Fest 2017, das kurdische Neujahrsfest (Friedenstaube, Einladungstext und Logos der Veranstalter)

Nachwuchskünstlerin zeigte ihre Werke im CentrumCultur

Künstlerische Darstellung eines Pferdes in Bewegung (Schwarz/Weiß)

Mit Chayenn Gutowski stellte eine interessante Nachwuchskünstlerin im CentrumCultur aus.
Chayenn Gutowski ist 19 Jahre jung und kommt aus Bochum. Im CentrumCultur zeigt sie einen Querschnitt ihrer Arbeiten, mit denen sie sich auch an der Folkwang-Universität der Künste bewerben möchte. Zu ihrem Repertoire zählen experimentelle Grafiken, sie legt einen Fokus ihres Schaffens auf die Darstellung von Tieren.

Die Einzelausstellung wurde präsentiert vom „Künstlertreff WAT“, dem langjährigen Kooperationspartner der AWO in Wattenscheid. Kalle Müller begleitete die Vernissage am 23.01. musikalisch.